Discgolf Park Scheibenstraße Köln

Sonntag, 6. Januar 2019 23:53

Discgolf Park Scheibenstraße Köln

Endlich ist es soweit… Köln hat einen Discgolf-Kurs.

Öffentlich und für jeden Zugänglich in der Bezirkssportanlage Weidenpesch.

Passende Scheiben gibt es im Internet zu bestellen – für Anfänger empfehlen sich erstmal einige identische Putter. Die ersten Runden machen aber auch mit einer guten ’normalen‘ Frisbee Spaß.

Für aktuelle Infos gerne mal auf unserer Facebook-Seite vorbei schauen.

Und bitte beachtet das wichtigste Discgolf-Gebot: Nehmt Rücksicht auf die anderen Nutzer der Anlage und werft nur wenn niemand getroffen werden kann.

Also bis bald, an der Scheibe.

Google Maps

Kettenjeklüngel bei Facebook

[mehr]

Thema: Allgemein, Kettenjeklüngel-News, Kölner Spots | Kommentare (1)

der erste lange Tag an der Scheibe

Freitag, 5. April 2019 11:54

DSCF5572
[mehr]

Thema: Allgemein, Kettenjeklüngel-News, Kölner Spots | Kommentare (0)

Putting with Ricky

Freitag, 5. Mai 2017 14:24

Hallo zusammen,

wird mal Zeit für einen neuen Beitrag. Da wir in den letzten Monaten ein paar neue Spieler begrüßen durften erst einmal ein herzlich Willkommen und eine neue Putting-Klinik vom besten Putter den es im Moment gibt: Ricky Wysocki.

Beim Putten gibt es auch tausende verschiedene Techniken. Er hat die meiner Meinung nach beste Technik. So muss jetzt raus und üben. CU

Thema: Allgemein | Kommentare (4)

Die Klüngler auf Klassenfahrt

Mittwoch, 13. Juli 2016 19:25

klassenfahrt

HIER! Klüngler auf Klassenfahrt

Thema: Allgemein, Kettenjeklüngel-News | Kommentare (0)

Rise like a Phoenix

Donnerstag, 18. Juni 2015 21:59

Die Überschrift wurde jetzt nicht unbedingt gewählt, weil Conchitas Wurst so geile Musik macht. Eher erinnert mich die Refrain-Textzeile an mein letztes Turnierwochenende. Als absolute Weltpremiere schreibe ich hier und heute einen Bericht, obwohl ich NICHT Letzter geworden bin. Ganz im Gegenteil, ich bin immer noch Endorphin geschwängert und glückselig über meine gezockten Runden. Schon in Frede ging die Reise gut los. Ich habe jetzt nicht den Kursrekord gebrochen und ich hab auch kein Plätzchen auf dem Treppchen, aber…..ich hab Discgolf gespielt.

Die letzten Turniere waren eher ein Rumgemurckse mit tendenzieller Fallsucht, aber dieses Wochenende hat die Wende gebracht (schreibe ich jetzt….wenn ich nach der DM wieder an der Taste sitze hat meine Glückwelle ein schroffes Riff gefunden). Tatsächlich ist es ein Jahr her, dass ich überhaupt in Frede gespielt habe und das ist bei diesem geilen Kurs schon als Sünde zu bezeichnen. Im letzten Jahr lief es auch nicht so richtig gut, für dieses Jahr gab es aber einen Vorsatz: Spiel…..einfach….Frisbee!

[mehr]

Thema: Allgemein, Kettenjeklüngel-News, Turniere | Kommentare (2)

D’r kölsche Sandwich

Mittwoch, 17. Juni 2015 7:53

 korb

Jeder (?) kennt ihn, d’r halve Haan. Jetzt neu gibts auch d’r kölsche Sandwich. Aber da komme ich später drauf zurück.

Am Samstag, 13.06., ging es frühmorgens mit dem halben Jeklüngel an Bord auf die Reise ins schöne Sauerland, die andere Hälfte saß in Elmars Wagen. Nach dem Austauschen der Aussichten der verschiedenen Wetter-Apps war eins klar – da wirds Gewittern. Wie war das noch gleich mit Gewitter und Bäumen? Und dann ein Turnier, das fast ausschließlich im Wald ausgetragen wird? Na ja, man kann ja noch hoffen. Auf dem Weg nach Bad Fredeburg sah der Himmel jedenfalls ganz OK aus.

Thema wie immer während der Fahrt war natürlich der kommende Parcours in Köln – kommt er, kommt er nicht? Wann? Und wo? Und durch welches Wunder? Und da muss ich mal Ralle zitieren: „Wartet ab. Das was gerade mit Disc Golf in Deutschland passiert, ist erst der Anfang. Wir werden noch den nächsten, richtigen Frisbee-Boom erleben. Spätestens 2020. Dann wird das mit dem Parcours in Köln auch kein Problem mehr sein.“ Somit ist das jetzt mal für die Nachwelt festgehalten, wer möchte kann das in den nächsten Jahren gerne hier nachlesen – wenn er in Köln im Jahr 2025 mal wieder eine Runde auf Papierkörbe im Park gespielt hat… aber, vielleicht behält er ja Recht. Ich würde mich freuen.

[mehr]

Thema: Kettenjeklüngel-News | Kommentare (2)

Neuss Open 2015

Montag, 18. Mai 2015 22:14

Ein B-Turnier direkt vor der Haustür (Köln hat ziemlich große Haustüren) zu haben, ist eine feine Sache. Wenn dann noch das Wetter Bock auf Discgolf hat und man den Kurs eigentlich schon im Schlaf spielen kann, sollte einer Par-Runde doch eigentlich nichts im Wege stehen. Sollte….hätte, könnte, würde, müsste und dürfte sind Wörter, die an diesem Wochenende ziemlich oft gefallen sind. Meistens mit dem Vorsatz…“ohne Wind“.

Als Klüngler ist Neuss für mich quasi die Driving-Ranch und ein Plätzchen auf dem man sich wohlfühlt und auskennt. Alle Bäume wurden schon getroffen (es sind nicht so viele) und jeden Tümpel vermieden (ebenfalls eine überschaubare Anzahl), sodass ich eigentlich gut vorbereitet den Turniermodus auf „GO“ stellen konnte.

Rückblickend betrachtet, schreibe ich ähnliche Sätze in jedem Bericht…immer bin ich gut vorbereitet, meistens hab ich auch Bock drauf aber letztendlich endet es immer im Desaster und ich muss als letzter Kölner den Bericht schreiben…..Vielleicht sollte ich doch Fußball-Fan werden? Da kann man sich aufregen ohne überhaupt irgendwas gemacht zu haben, Silvester gibt’s gleich mehrmals im Jahr und Bier haben die auch….Braucht der FC noch Leute, die Sachen so semi-gut können und will jemand ein Bag mit Campingtellern kaufen?

[mehr]

Thema: Kettenjeklüngel-News, Kölner Spots, Neuss (fast Köln), Scheibenwelt, Turniere | Kommentare (3)

BERLIN, BERLIN, WIR FUHREN NACH BERLIN…

Donnerstag, 3. Juli 2014 22:55

Wenn die Hauptstadt ruft, hat man gefälligst Folge zu leisten und so vernahm ich bereits Anfang April den Aufschrei aus Berlin…“Kommet zuhauf und spielet Discgolf“. Seit nunmehr drei Jahren habe ich versucht, einen Startplatz im Traditionsturnier zu ergattern und dieses Jahr war das Glück und die Mithilfe zwei besonderer Menschen auf meiner Seite. Zum einen hat mir Frank bei der Anmeldung geholfen und ich war in der guten Position unter den ersten fünf auf der Warteliste zu stehen, und zum anderen hat Jones seine Teilnahme kurzfristig abgesagt und ich konnte seinen warmgehaltenen Startplatz übernehmen. Tatsächlich habe ich sogar auf seine Scorecard gespielt. „Jones… du musst an den Drives und Putts arbeiten… mit 64, 64 und 61 KANNST du nicht zufrieden sein…!!!“

[mehr]

Thema: Kettenjeklüngel-News, Scheibenwelt, Turniere | Kommentare (4)

Sommer, Sonne, Sonnenschein

Mittwoch, 2. April 2014 0:19

Ich habe lange überlegt, welche Überschrift ich meinem Bericht gebe. Meine erste Wahl viel auf „Hugless in Hesselbach“, gefolgt von „nur 5 Stunden“, „wer ist Bollo“, „warum ist es noch dunkel“, „Leckkröten“, „Bäume sind meine Freunde“ und „ich hasse Bäume“. Aber all diese Titel hätten dem Bericht schon zu viel vorweg genommen, also der Reihe nach.

Das Wochenende hätte nicht besser beginnen können. Perfektes Kaiserwetter, eine Traumkulisse und die Gewissheit zwei Tage Spaß mit coolen Leuten (ausgenommen Tobi) zu haben. Da ich in diesem Jahr meine hesselbachsche Entjungferung hatte, war ich einfach überwältigt wie, mir fällt kein treffenderes Wort ein, GEIL dieser Kurs ist.

Am Freitag habe ich mit den Kölnern auf eine Runde Doubles verzichtet um den Kurs für mich zu entdecken und die Möglichkeit zu haben, auch mal eine zweite, bzw. dritte Scheibe werfen zu können. Das war auch mehr als nötig, denn dieser Kurs hat es definitiv in sich.

[mehr]

Thema: Allgemein, Kettenjeklüngel-News, Turniere | Kommentare (2)

Eine Ode an die Scheibe

Samstag, 10. August 2013 12:42

Beginnen möchte ich meine Geschichte mit einer Danksagung. Dank an William Russel Frisbie für die Idee seine Kuchen in Pie-Tins zu verkaufen und einen noch größeren Dank an Walter Frederick Morrison der schon großes Gefallen daran gefunden hat, die Kuchenteller durch die Gegend zu werfen, aber vor allem das Potential in dem Wurfgerät gesehen und dieses weiterentwickelt hat. Von dem ersten „Pluto-Platter“ bis zur heutigen Freestyle, Discgolf, Ultimate, Guts, DDC, MTA, TRC oder DogDisc-Scheibe war es ein langer und steiniger Weg und ich möchte einfach allen Beteiligten für ihre Mühe und ihre Energie danken, ihr habt mein Leben bereichert und das nicht zu knapp!!

Auch mein Weg zur Scheibe war lang und steinig, im Nachhinein betrachtet VIEL zu lang. Schon sehr früh habe ich gemerkt, dass mir Ballsportarten irgendwie nichts bringen. Mein Spitzname für viele Jahre war „Pfosti“ da meine einzige Fußballfähigkeit darin lag, während des Spiels vor dem gegnerischen Tor zu stehen und auf einen Pass zu warten, den ich dann in zwei von 100 Fällen irgendwie reingedrückt habe. Höchstwahrscheinlich stand ich dabei immer im Abseits, aber die Regel habe ich bis heute nicht wirklich geschnallt.

[mehr]

Thema: Allgemein, Scheibenwelt | Kommentare (5)